Uraufführung von Werken lettischer Komponisten in München

02.12.2014. 19:09

Im Rahmem des vom Goethe Instituts initiierten Projektes „Woher? Wohin? - Mythen, Nation, Identitäten” werden am 11. und 12. Dezember 2012 Kompositionen meherer lettischer Komponisten in der Münchener Muffathalle uraufgeführt:

am 11. Dezember - "Money" von Kristaps Pētersons (2012) und

am 12. Dezember - Andris Dzenītis: „Latvian Cookbook – for ensemble” (2012) und Jānis Petraškevičs: „Darkroom – Ein Phantasiestück für Ensemble” (2012)

Neben Werken lettischer Komponisten werden auch Kompositionen von Autoren aus Slovenien, Poland, Ungarn und Tschechien uraufgeführt.

Alle Werke werden von dem Ensemble Modern, unter der Leitung des Dirigenten Peter Eötvös interpretiert.

Nach den beiden Uraufführungskonzerten im Rahmen der musica viva sind Folgeaufführungen in Frankfurt am Main, Budapest, Warschau, Riga und Prag geplant – ebenfalls interpretiert vom Ensemble Modern und unter der Leitung von Peter Eötvös.

Mehr information finden Sie hier.