Bundespräsident verleiht den Verdienstorden an lettischen Dirigenten Mariss Jansons

02.12.2014. 19:09

Aus Anlass des Tages der Deutschen Einheit findet am 4. Oktober die Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland statt.

Dieses Jahr verleiht der Bundespräsident Joachim Gauck das Große Verdienstkreuz mit Stern auch an den lettischen Dirigenten Mariss Jansons. Der Orden gilt als Auszeichnung für sein Wirken als Chefdirigent von Symphonieorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks, als auch für sein Engagement in der Jugendarbeit und gezielte Nachwuchsförderung und Unterstützung an die Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks.


Botschafterin der Republik Lettland, Frau Elita Kuzma, nimmt an der Verleihungszeremonie teil. In Ihrem Brief an den Maestro schreibt sie: „Verleihung des Verdienstordens aus Anlass des Tages der Deutschen Einheit ist eine Bestätigung der universellen und vereinigenden Kraft der Sprache der Musik, einem Wert, für dessen Verbreitung wir Ihnen schon mehrmals gratulieren durften.“