Praktikum beim Parlament von Lettland

02.12.2014. 19:09

Parlament von Lettland.

Nach dem Vorbild des Internationalen Parlaments-Stipendienprogramms des Deutschen Bundestages bietet nun das Parlament der Republik Lettland ("Saeima") zum ersten Mal den deutschen Hochschulabsolventen zwei Stipendien für ein Praktikum beim lettischen Parlament im Herbst 2010.

Die Stipendienvergabe erfolgt mit dem Ziel, das Wissen über Lettland, insbesondere, über das politische System und das Funktionieren der Legislative in Lettland bei politisch interessierten jungen Hochschulabsolventen in Deutschland zu fördern und die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Lettland und Deutschland zu vertiefen.

Das dreiwöchige Praktikum wird vom 6. September bis 24. September 2010 dauern.

Während einer Praktikumswoche werden die Stipendiaten/Stipendiatinnen die Möglichkeit haben, die Arbeit von mehreren Abgeordneten unmittelbar zu verfolgen. In der zweiten Woche werden die Stipendiaten/Stipendiatinnen sich mit der Tätigkeit der Parlamentsfraktionen vertraut machen. In der dritten Praktikumswoche werden die Stipendiaten/Stipendiatinnen Einsicht in den Arbeitsalltag jener Parlamentsinstitutionen nehmen können, die sich mit den auswärtigen Angelegenheiten und / oder der Öffentlichkeitsarbeit befassen, z.B. Ausschüsse für Europa- und auswärtige Angelegenheiten, Büro für Interparlamentarische Beziehungen, Büro für Öffentlichkeitsarbeit, Protokollreferat.

Darüber hinaus bietet die Universität Lettlands innerhalb von diesen drei Wochen an, einen für die ausländischen Studenten bestimmten Einführungskurs über Lettland zu besuchen.

Zulassungsvoraussetzungen sind:

  • deutsche Staatsbürgerschaft
  • zum Zeitpunkt der Bewerbung mindestens ein abgeschlossenes Bachelorstudium (Bachelorzeugnis mit Nachweis über Studienleistungen)
  • gute Englischkenntnisse (Nachweis durch ein Zeugnis)
  • Das Berufsziel der Bewerber/der Bewerberinnen sollte eine Tätigkeit im Staatsdienst oder in anderen Bereichen des öffentlichen Lebens sein, z.B. bei Parteien, Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Stiftungen, Verbänden, Medien. Bisherige Erfahrungen auf diesen Gebieten und gesellschaftliches Engagement werden als Vorteil betrachtet.

Bevorzugt werden Kandidatinnen und Kandidaten mit Lettischkenntnissen sowie diejenigen, die Politikwissenschaft als Hauptfach studiert haben. Auch Doktoranden/Doktorandinnen können sich bewerben.

Die Stipendiaten/Stipendiatinnen erhalten aus Mitteln von Saeima ein einmaliges Stipendium in Höhe von 400,00 EUR. Darüber hinaus erhalten sie eine Reisekostenpauschale für die An- und Abreise aus Lettland in Höhe von 380 EUR sowie eine Pauschale in Höhe von 50 EUR zur Deckung der Kosten für die studentische Unfall-, Kranken- und Haftpflichtversicherung. Sie erhalten freie Unterkunft in einem Gästehaus des Parlaments (am Ostseestrand im Kurort Jūrmala) und es werden die Fahrtkosten für die S-Bahn für die Werktagsfahrten vom Gästehaus bis zum Stadtzentrum von Riga und zurück übernommen.

Die Teilnehmer/Teilnehmerinnen werden durch die lettische Botschaft in Berlin in Zusammenarbeit mit dem Büro für Interparlamentarische Beziehungen von Saeima in einem zweistufigen Verfahren ausgewählt. Nach einer Vorauswahl auf der Grundlage der eingereichten Unterlagen wird ein Teil der Bewerber/Bewerberinnen zu einem persönlichen Auswahlgespräch in die Botschaft Lettlands nach Berlin eingeladen werden.

Die Kosten der Reise zum eventuellen Auswahlgespräch in der lettischen Botschaft in Berlin sind von den Bewerbern/innen selbst zu tragen.

Folgende Bewerbungsunterlagen sind einzureichen:

  • Bewerbungsschreiben mit ausführlicher Bewerbungsbegründung (maximal zwei Seiten) in englischer Sprache
  • Lebenslauf mit Kontaktdaten in englischer Sprache
  • Kopie des Studienabschlusszeugnisses (Bachelor, Master, Magister oder Staatsexamen mit englischer Übersetzung bzw. Diploma Supplement),
  • Bescheinigung über die Studienleistungen (Nutzung des DAAD-Formulars "Aufstellung der bisher besuchten Übungs- und Seminarveranstaltungen" unter http://www.daad.de/de/download/ausland/veranstaltungen.pdf)
  • Sprachzeugnis mit Nachweis der Englischkenntnisse
  • ggf. Nachweis der Lettisch-Kenntnisse

Mit der Bewerbungsabgabe erklären sich die Bewerber/Bewerberinnen damit einverstanden, dass ihre persönlichen Daten und Kontaktangaben zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens und des Praktikums sowie der Nachkontaktpflege gespeichert, verarbeitet und an Andere weitergeleitet werden dürfen, solange ein direkter Zusammenhang mit der Teilnahme am Parlamentspraktikum gegeben ist.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind unter dem Stichwort Parlaments-Stipendium Lettland bei folgender Adresse (per Briefpost oder E-mail) einzureichen:

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Referat Mittelosteuropa

Herrn Tobias Hill

Tel. (0228) 882 493

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kennedyallee 50

D-53175 Bonn

Bewerbungsschluss: 15. April 2010