Grußwort (Ilgvars Kļava)

10.09.2015. 16:08

Grußwort

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Webseite,


herzlich willkommen auf den Seiten der Botschaft der Republik Lettland in der Bundesrepublik Deutschland!

Es freut mich sehr, dass Sie sich für Lettland interessieren und dass Sie unseren Internetauftritt besuchen.

Lettland und Deutschland verbinden seit Jahrhunderten enge Beziehungen. Dies gilt sowohl für die Geschichte als auch für die Kultur und Wirtschaft. Insbesondere über den Handel, der unsere beiden Länder schon in der Zeiten der Hanse verband, entwickelten sich enge Kontakte und Freundschaften.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Einblick in die Geschichte der lettischen Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland vermitteln, mit dem Staatsaufbau der Republik Lettland und den Richtlinien der lettischen Außenpolitik vertraut machen. Sie werden aber vieles Wissenswerte über Land und Leute kennen lernen. Unsere Absicht ist es zudem, Ihnen auch die vielfältigen Aufgaben der Botschaft näherzubringen.

Ich hoffe, dass Sie auf diesen Seiten alle die Sie interessierenden Informationen finden werden - egal, ob es Ihnen dabei um Einreisebestimmungen, Reiseinformationen, Kulturveranstaltungen, Geschichte der deutsch-lettischen Beziehungen oder auch Kontakte zu neuen Geschäfts- und Handelspartnern in unserem Land geht.

Sollte unsere Website nicht alle Ihre Fragen beantworten, so stehen Ihnen die Mitarbeiter der Botschaft jederzeit gerne telefonisch oder auch persönlich zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, dass die hier angebotenen Informationen Ihre Wünsche, Erwartungen und Ansprüche erfüllen werden.


Ilgvars Kļava

Botschafter der Republik Lettland
in der Bundesrepublik Deutschland


Lebenslauf

Ilgvars Kļava
Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Republik Lettland in der Bundesrepublik Deutschland

Geburtsjahr

1964

Geburtsort

Jaunpiebalga, Lettland

Ausbildung

 

1982 – 1989

Fachhochschulstudium in Geschichte und Philosophie, Universität Lettland
11.1990 – 01.1991 Diplomstudium der Geschichte an der Staatsuniversität Moskau
Zusätzliche Qualifikationen
11.2005 – 06.2008 Sprachausbildung Deutsch am Goethe-Institut Riga
07.2006 Intensivkurs der deutschen Sprache am Goethe-Institut München
02.1996 Seminar der schwedischen Consultinggesellschaft OMNIA "Management during change and development" Schule für Staatsverwaltung, Riga
11.1993 Seminar der Antiterrorismusgruppe der US-Regierung Incident Management
06.1993 Teilnahme am 5. internationalen Militärlehrgang für nationale Ausbilder Law of Armed Conflicts
06.1993 Teilnahme am 42. internationalen Militärlehrgang Law of Armed Conflicts, San Remo (Italien)
10.1991 – 06.1992 Seminar für Internationale Sicherheitspolitik und Rüstungskontrolle für Mitarbeiter der Außen- und Verteidigungsministerien am Genfer Institut für Internationale Studien
Berufliche Laufbahn
Seit 15.09.2008 Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Republik Lettland in der Bundesrepublik Deutschland
12.2004 – 08.2008 Stellvertretender Staatssekretär,Leiter, Zweite politische Abteilung (Sicherheitspolitik und internationale Organisationen), Außenministerium der Republik Lettland
08.2004 – 12.2007 Politischer Direktor, Außenministerium der Republik Lettland
07.2003 – 08.2004 Direktor, Abteilung für Sicherheitspolitik, Außenministerium der Republik Lettland
01.2000 – 07.2003 Botschaftsrat, ständiger Vertreter, Lettische Delegation, NATO
09.1998 – 01.2000 Botschaftsrat, Botschaft der Republik Lettland im Königreich Belgien
10.1995 – 09.1998 Direktor, Abteilung für Multilaterale Beziehungen, Außenministerium der Republik Lettland
07.1994 – 10.1995 Erster Sekretär, Experte für Militär/Rüstungskontrolle, Botschaft der Republik Lettland in Österreich
11.1992 – 08.1993 Geschäftsführender Beamter, Hauptquartier der Streitkräfte Lettlands
Auszeichnungen    
2007 Anerkennungsschreiben der Regierung
2004 Großoffizier des Viesturs-Ordens
2002 Anerkennungsschreiben des Außenministeriums
Fremdsprachen Englisch, Russisch, Deutsch

 


 

Frühere Botschafter

1921 - 1932

DR. OSKARS VOITS
1932 - 1935
1938 - 1940

DR. EDGARS KRIEVIŅŠ
1935 - 1938

HUGO CELMIŅŠ
1992 - 1994

EGILS LEVITS
1994 - 1998

ANDRIS ĶESTERIS
1998 - 2002

ANDRIS TEIKMANIS

2002 - 2008

DR. MĀRTIŅŠ VIRSIS